Eine besonders starke Cannabis-Züchtung, zwei nahezu konstant bekiffte Hauptfiguren, ein Unterweltboss, jede Menge überzogener Slapstick und Seth Rogen als Hauptdarsteller: das sind die Zutaten der neuen Komödie von Judd Apatow.

Für einen selbsterklärten Faulpelz hat es Dale Denton (Seth Rogen) nicht schlecht getroffen: Als Angestellter der Justizbehörden überbringt er Gerichtsvorladungen, was ihm genug Zeit gibt seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Rauchen von großen Mengen an Marihuana, nachzugehen. Auch im Privatleben stimmt soweit alles, lediglich ein erstes Kennenlernen mit den Eltern seiner erheblich jüngeren Freundin Angie (Amber Heard) bereitet Dale einige Kopfschmerzen.

Sie steht kurz vor ihrem Abschluss an der örtlichen Highschool und der chronische Kiffer ist sich sicher, dass er nicht den Vorstellungen von Angies Eltern entspricht.

Bevor Dale sich jedoch genauer mit seiner Beziehung beschäftigt, stattet er seinem Dealer Saul (James Franco) einen Besuch ab. Saul bietet Dale die neue und extrem seltene Marihuana-Sorte “Ananas Express” an, die sehr schnell eine enorme Wirkung auf die beiden hat.

 

Während Dale in seinem Wagen einen weiteren Joint mit “Ananas Express” raucht, beobachtet er, wie Gangsterboss Ted Jones (Cary Cole) und die korrupten Polizisten Carol (Rosie Perez) einen Mord begehen. Dale reagiert panisch, wirft seinen Joint aus dem Fenster und rast davon – nicht ohne mehrere parkende Autos zu rammen.

Von Paranoia erfasst, fährt Dale zurück zu Saul um zu klären, ob der zurück gelassene Joint “Ananas Express” die Mörder auf seine Spur führen könnte. Saul und er diskutieren Fluchtpläne und beschließen mit dem Auto im Wald zu verschwinden. Auf der Flucht vor Jones Schergen, beinahe ständig bekifft, stolpert das Duo von einer absurden Situation in die nächste.

Produzent und Drehbuchautor Judd Apatow hat

derzeit einfach ein glückliches Händchen. Seit dem Überraschungserfolg von “Jungfrau (40), männlich, sucht” produziert er eine Hit-Komödie nach der nächsten. Ähnlich sieht es auch mit der Karriere von Co-Autor und Hauptdarsteller Seth Rogen aus, besonders wenn die beiden zusammen arbeiten, scheint der Erfolg garantiert.

Auch “Ananas Express” glänzt wieder mit wunderbar absurdem Humor und überraschenden Wendungen. Die Erlebnisse des Kifferduos Dale und Saul werden von Minute zu Minute unwahrscheinlicher, extremer und auch brutaler. Die Kombination aus Drogenkonsum und der wiederholte Einsatz von Slapstick-Gewalt waren wohl auch die entscheidenden Faktoren bei der Freigabe-Entscheidung der FSK. Alle Zuschauer ab 16 Jahren können sich auf eine abgedrehte Komödie mit überraschend viel Action freuen.

Please follow and like us: