Nun, sie sind nicht grade einfach herzustellen und kosten deswegen auch eine ganze Menge. In einigen Fällen entspricht ihre Wirkung auch nicht den vollmundigen Versprechungen aus der Werbung. Einige Medikamente, die durch Hanf ersetzt werden könnten haben einige unerwünschte und manchmal sogar gefährliche Nebenwirkungen. Cannabisbasierende Medizin ist recht billig, sicher und einfach herzustellen, da es sich um ein Naturprodukt handelt.  

Einige Wissenschaftler sind der Meinung, daß der Stoff Dronabinol anstelle von Marijuana benutzt werden sollte. Dronabinol ist ein nachgebautes, synthetisches THC und hat auch teilweise die guten Eigenschaften des natürlichen THC, allerdings ist es nicht bei jedem Patienten wirksam. Studien der University of California haben ergeben, daß natürliches THC aus Hanf besser wirkt als das synthetische Gegenstück Dronabinol.  

Das erste Problem ist, daß es schwerer ist an Dronabinol heranzukommen als an Grass oder Haschisch. Einige Ärzte und Apotheker in den USA und in der BRD verschreiben es nicht mehr, da mit der Verschreibung eine Menge Papierkram anfällt. Bei uns in der BRD mit dem Bundesgesundheitsamt, in den USA mit der DEA, der Drug Enforcement Administration (dazu später noch mehr). Zweitens wird Dronabinol in Pillen verabreicht und hat somit keinen Sinn mehr für Patienten, die an permanenten Brechreiz leiden. Beim rauchen, oder besser beim inhalieren treten diese Probleme nicht auf. Außerdem ist es nur ein Nachbau eines Cannabinoides und die Wirkung der anderen Metaboliten (Zwischenformen) ist nicht vorhanden, die grade bei einigen Krankheiten recht nützlich sein könnte. 

Please follow and like us: