Hanfkultur.com wir Informieren

Hier erfahrt ihr alles rund um das Thema Hanf

Schlagwort: hanfanbau

Die Unbeugsamen

Text: philipp-mattheis

Drogen spielen im Leben von Sven T. und Armin Aumüller eine große Rolle. Der eine handelt damit, der andere bekämpft sie. Im Warteraum sitzen Frauen, Kinder, alte Männer, die meisten von ihnen sprechen kein Deutsch. An der hängen Vorschriften, die Strafe bei Zuwiderhandlung ist in DM angegeben. Ein Kind weint, eine alte Frau blickt mit müden Augen ins Leere. Eine schwere Tür öffnet sich, ein Name fällt, ein Besucher verschwindet. Dann noch einer, und noch einer. Ein Beamter bringt sie in einen hellen Raum mit Holztischen, wo der Gefangene auf sie wartet.
Sven ist ein großer, kräftiger junger Mann Ende 20, der seinem Gegenüber immer etwas länger als nötig in die Augen sieht. Die Zahlen, um die sich sein Leben dreht: 1,5 Kilo, Paragraph 30a BtmG, drei Jahre ohne Bewährung. Zweimal im Monat darf er für zwei Stunden Besuch empfangen, wenn der sich vorher angekündigt hat.

Armin Aumüller sitzt in seinem Büro in der Münchner Karlstraße. Vor ihm steht eine Tasse, darauf ein Cannabis-Blatt auf weiß-blauem Hintergrund mit der Aufschrift: „Semper parati – pro iustitia – Rauschgiftfahndung München“ – immer bereit für die Gerechtigkeit. Ein Stockwerk tiefer befinden sich zwei Zellen mit nichts als einer Kloschüssel und einer groben Wolldecke, die auf dem Boden liegt. Aumüller ist Leiter des Münchner Drogendezernats. Die Zahlen, um die sich sein Beruf dreht:
„Im Bereich Cannabis registrieren wir die höchste Auffälligkeiten: Knapp drei Viertel unserer Tätigkeiten drehen sich um diese Droge. Der Rest verteilt sich auf alle anderen Drogen wie Heroin, Kokain, Amphetamine. Etwa zehn Prozent davon sind Handelsdelikte. Unter den insgesamt 5 500 Tatverdächtigen sind 1 000 Jugendliche.“ Weiterlesen

Please follow and like us:

Auf Ibiza dürfen Klubmitglieder legal Cannabis anbauen

Klubmitglieder des “Cannabis Social Club” können ab sofort Cannabispflanzen anbauen und nach der Ernte in geringen Mengen legal konsumieren, solange der Ertrag nicht über der Eigenbedarfsgrenze liegt. Auch erlernen wie man Cannabispflanzen anbaut und therapeutisch nutzt, kann man auf dem Klubgelände.

Der Verein gilt als “gemeinnütziger Verein”. Für die Mitgliedschaft muss man volljährig sein. Eine besondere Regel der Regierung ist es, dass die Klubmitglieder der Polizeibehörde Auskünfte über sich geben. Weiterlesen

Please follow and like us:

Genießen Sie diesen Blog? Bitte verbreiten Sie unser Worte:)