Hanfkultur.com wir Informieren

Hier erfahrt ihr alles rund um das Thema Hanf

Schlagwort: Cannabis (Seite 1 von 13)

Die Fermentierung von Cannabis

Cannabis Fermentierung

Bei der Cannabis Fermentierung  geht es darum, dass das Chlorophyll mit Hilfe von Mirkroorganismen aus den Pflanzen abgebaut und die nicht psychoaktive THC-Säure wird in psychoaktive umgewandelt. Der Hanf wird dadurch milder und kratzt weniger. Eine gute Fermentierung bedeutet eine enorme geschmackliche Verbesserung.  Erstklassige Strains inklusive das enthaltene THC wird durch die Fermentierung hochgradig verbessert (Veredelt) und die Wrkung wird um ein vielfaches intensiver.

Weiterlesen

Please follow and like us:

Cannabiskonsum in Zürich Legal

Cannabiskonsum legal in Zürich

Cannabiskonsum legal in Zürich

 

Seit gestern dem 12.08.2016 ist Cannabis als Rauchwerk in Zürich Legal – ein Novum in der Schweiz.

Der Stat-up Unternehmer Dario Tobler hat sich in den letzten zwei Jahren sehr dafür eingesetzt einerseits Cannabis als legales Rauchwerk in der Schweiz, zu Vertreiben und andererseits auch legal Züchten zu dürfen. Seit 12.08.2016 wurden seine Bemühungen belohnt, das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat nun die Bewilligung erlassen. Einzige Bedingung, das Cannabiskraut muss unter 1% THC liegen. Das Gras wirkt damit nicht berauschend, sagt Dario Tobler, Geschäftsführer der Bio Can AG.

Laut dem Jungunternehmer, richtet sich das Produkt an Raucher, wahrscheinlich trifft er damit genau den Nerv der Zeit, denn immerhin gibt es kaum führ den verpönten Tabak entsprechenden Ersatz. Cpure enthält dennoch Spuren von THC, jedoch in einer äußerst geringen Menge etwa um die 0,2 bis 0,3 Prozent. Bekanntlich kann unter 1% keine berauschende Wirkung entstehen. Kaufen kann man das legale Gras ab 18 Jahren im Züricher Drugstore -Bio Top , ein Beutel mit 10 Gramm kosten 24 Franken.

Beruhigende Wirkung

Hat das legale Gras auch eine Wirkung? Ja, nach einschlägiger Erfahrung, hat man nach Minuten des Konsums tatsächlich einen Effekt, zwar keinen Rauschzustand als bei Normalem Cannabis, mehr eine beruhigende Wirkung, vergleichbar mit einem Glas Rotwein oder Hopfentee.

Die angenehme sedierende Wirkung sei dem hohen CBD zu verdanken. Wie Tobler ausführt, wird durch eine 0% THC Züchtung, der CBD Gehalt automatisch höher. Den Null wert belegt der Unternehmer mit einer Studie mit mehreren Probanden.

Eine Frau konsumierte unser Hanfkraut täglich über zwei Wochen. Die Urinprobe danach war wie erwartet negativ,

führt der Unternehmer an.

Meiner Meinung ist es eine Bereicherung und eine Gute alternative für Raucher, die vom Tabak loskommen wollen!

Please follow and like us:

Banana Milchschake mit Gras…

Hanfdrink mit Gras

Hanfdrink mit Gras

Bananen Milchshake mal anders!
Man nimmt eine Banane, man schneide sie in Stücke.
Dann etwa ein bis zwei volle Eßlöffel Vanilleeis oder Schokoeis und einen halben Liter Milch.
Vorher sollte man aber erst mal ein bisschen Butter erhitzen
und darin je nach Geschmack 1/2 bis 1 gramm Gras oder Hasch auflösen.

Vorsicht!! nicht zu heiß werden lassen.

Alles zusammen dann mit einem Pürrierstab mixen.
Man kann natürlich auch irgendeinen anderen Mixer nehmen.

 

Gutes gelingen…

Please follow and like us:

Was können wir von den jüngsten Schlagzeilen über Cannabis-Psychosen lernen?

Ungerollter Joint

Ungerollter Joint

Eine neulich am Londoner King’s College durchgeführte Studie führt über ein Viertel der neu diagnostizierten Psychosen auf moderne, hoch potente Cannabisvarianten zurück. Skunk, der am häufigsten verwendete Name für dieses Superweed, ist schon seit einer ganzen Weile im Umlauf, wird aber erst jetzt in so drastischer Weise mit Psychosen in Verbindung gebracht. Zu den häufigsten Symptomen einer Psychose gehört ein geschwächtes Wahrnehmungs- und Interpretationsvermögen des Patienten für seine Umgebung. Was ist also dran an diesen neuen Erkenntnissen? Schlafwandeln wir wirklich in eine psychotische Zukunft?

Seit Jahrtausenden wird Weed aus medizinischen und religiösen Gründen auf der ganzen Welt geraucht. Vergleichsweise kurz ist also die Zeitspanne, in der Weed in unserer Gesellschaft seinen schlechten Ruf bekommen hat. Seit etwas mehr als einem Jahrhundert war Cannabis in Europa Auslöser für Streit, Kriminalisierung und Krieg. Nun leben wir aber in einer Zeit, in der sich manches an dieser Einstellung zu ändern scheint. In Uruguay, Colorado und Portugal wurde der Konsum von Cannabis entweder de-kriminalisiert oder sogar der Verkauf vollkommen legalisiert. Ist dies in Anbetracht der neusten Erkenntnisse aus London eine gute Idee, oder eine potentiell verheerende Entscheidung?

Weiterlesen

Please follow and like us:

Cannabis macht nicht dumm!


“Kiffen macht dumm.”

Cannabis macht Dumm
So oder so ähnlich könnte man die Ergebnisse jener Studie, die im August 2012 durch die Medien ging, zusammenfassen. Jetzt, gute 2 Jahre später, werden jedoch erste, wissenschaftliche Gegenstimmen laut: Ein norwegischer Ökonom, Ole Rogeberg, meldet sich zu Wort und nennt die Schlussfolgerungen seiner Kollegin voreilig, ihre Methode fehlerhaft.

Die Leiterin der angefochtenen Studie, Madeline Meier von der Duke University in Neuseeland, erfuhr von dieser Kritik, als sie auf den, in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift PNAS (Proceedings of the National Academy of Sciences) erschienenen,

Weiterlesen

Please follow and like us:
Ältere Beiträge

Genießen Sie diesen Blog? Bitte verbreiten Sie unser Worte:)