Bei der Suche nach einem an einem Unfall beteiligten Kampfhund ist die Polizei in Rehlingen-Siersburg auf eine kleine Cannabispflanzung gestoßen und hat die Pflanzen geerntet, um weitere Straftaten zu verhindern.

Laut Polizei meldete ein Autofahrer, dass ihm ein Kampfhund ins Auto gelaufen sei. Die Ermittlungen der Beamten führten dann zu einem Pärchen aus Rehlingen-Siersburg, dem der gesuchte Kampfhund gehörte, und in dessen Hinterhof acht größere Cannabispflanzen in Töpfen standen. Ob die Pflanzen tatsächlich einem Freund des Pärchens gehören, wie von diesem behauptet, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Pflanzen werden vernichtet. red

Please follow and like us: