Auch in Österreich kann Dronabinol vom Arzt verschrieben werden. Es wird aus Deutschland importiert. Die Kostenerstattung für eine Behandlung mit dem Cannabinoid durch die Krankenkassen erfolgt wesentlich unproblematischer als in Deutschland.

Die Chefärzte der Krankenkassen, entsprechend dem Medizinischen Dienst in Deutschland, unterstützen meistens eine Übernahme der Kosten, sodass nach Aussagen eines niedergelassenen Arztes aus Wien, der häufig Dronabinol verschreibt, in mehr als 60 Prozent eine Kostenübernahme erfolge. In Deutschland erfolgt dagegen durch die Kassen nur selten eine Kostenübernahme. Der Anbau von sonst illegalem Cannabis für medizinische Zwecke wird in der Praxis von den österreichischen Behörden oft toleriert.

Quelle: Grow! 02/09

Please follow and like us: