Ob die schlechte Installation der Stromkabel schuld am Brand einer illegalen Marihuana-Plantage war, ist noch nicht geklärt. Bei einem Brandeinsatz im Anbau eines Hauses an der Ackerstraße entdeckten Feuerwehr und Polizei jedoch eine Profi-Cannabisplantage mit circa 3.000 Pflanzen. Anwohner der Ackerstraße alarmierten Polizei und Feuerwehr, da Rauch aus einem Innenhof aufstieg. Bei der Suche nach dem Brandherd stießen die Rettungskräfte auf einen Anbau im Innenhof. Im Erdgeschoss und in der ersten Etage waren zwei circa 100 Quadratmeter große Räume umgebaut worden. Hierin fanden die Beamten circa 3.000 Cannabis-Pflanzen.
 
Aufgrund der Anzahl der Pflanzen, der vorgefundenen Bewässerungs- und Beleuchtungssysteme handelt es sich hier um eine Profi-Indoorplantage. Zur Stromversorgung waren Kabel unsachgemäß verlegt worden. Der Strom wurde illegal “angezapft”. Die Räume des Anbaus hatten die Betreiber der Plantage für ihre Zwecke umgebaut. Der Anbau ist laut Aussagen des Verwalters untervermietet.

Please follow and like us: