Kreis Steinfurt/Lotte/Osnabrück (ots) – Nach umfangreichen Ermittlungen haben Polizeibeamte aus Osnabrück und dem Kreis Steinfurt zwei Drogendealer festgenommen. Am 22. Januar wurde zunächst in Osnabrück eine Person festgesetzt. Bei diesem Mann fanden die Beamten 3,8 kg Marihuana und 200 Gramm Haschisch sowie 2000 Euro Bargeld. Der Festgenommene stammt aus Lotte/Nordrhein Westfalen. Am Freitag (15. Februar) nahmen Beamte des KK 31 zwei weitere Personen aus Lotte fest. Bei ihnen stellten die Drogenfahnder einen BMW sowie 13.000 Euro Bargeld, diverse Handys und Computer sicher. Die 35 und ein 30 Jahre alten Dealer stehen im Verdacht, dem im Januar Festgenommenen von Sommer 2007 bis Januar 2008 mindestens 10 Kilogramm Marihuana verkauft zu haben. Die Zerschlagung dieses Drogenringes ist auf eine intensive Zusammenarbeit der Polizisten aus Osnabrück und Nordrhein Westfalen zurückzuführen. Aufgrund der Ermittlungsergebnisse wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Münster Haftbefehle gegen die 30 und 35 Jahre alten Beschuldigten erwirkt. Am 15.02. wurden die beiden Männer bei Durchsuchungsmaßnahmen festgenommen und im Anschluss der Untersuchungshaft zugeführt.

Quelle 

Please follow and like us: