In Israel ist der Antidepressiva- und Tranquillizerkonsum höher als irgendwo sonst in der Welt. Auch Marijuana und Haschisch werden gerne zur Beruhigund und Entspannung konsumiert, nervenaufreibende Stoffe wie Speed oder Kokain sind dagegen weniger gefragt. So eine Studie der WHO…


Der Prozentsatz an Menschen in Israel, die Marihuana rauchen, ist höher als in anderen entwickelten Ländern. Dies geht aus einer Studie hervor, welche die Weltgesundheitsorganisation WHO durchgeführt hat. Im Vergleich zu Ländern wie Nigeria, Südafrika, Mexiko oder Kolumbien ist der Marihuana-Konsum eher hoch. In entwickelten Ländern in Europa liegt der Prozentsatz an Marihuana-Rauchern allerdings noch höher. Die WHO hatte die Studie am Dienstag im medizinischen Journal “PLoS Medicine” veröffentlicht.

Demnach trinken 58 Prozent der Israelis Alkohol. 48 Prozent rauchen Tabak, und 11,5 Prozent Marihuana. Ein Prozent haben bereits Kokain probiert. Unter den 17 Ländern, die die WHO untersuchte, nahm Israel beim Marihuana-Konsum den sechsten Platz ein. Beim Alkohol landete es auf Platz 14, beim Tabak-Konsum Platz 15. Bei der Frage nach dem Konsum von Kokain war Israel an elfter Stelle.

Die WHO führte Umfragen in Belgien, China, Kolumbien, Frankreich, Deutschland, Holland, Israel, Italien, Japan, Libanon, Mexiko, Neuseeland, Nigeria, Spanien, Südafrika, Ukraine und in den USA durch. Es nahmen rund 85.000 Menschen daran teil. Davon waren 4.859 Israelis.

Die Amerikaner hatten demnach den höchsten Konsum an Alkohol und Drogen. Marihuana haben dort bereits 42 Prozent geraucht, Kokain hatten bereits 16 Prozent konsumiert. In den ärmeren Ländern in Afrika war der Drogenkonsum am niedrigsten.

Das Einstiegsalter ist in Israel relativ hoch.
In den USA haben bereits 74 Prozent der Bürger schon mindestens einmal geraucht. Israelis beginnen mit dem Rauchen später als in anderen Ländern. Nur 9 Prozent der 15-Jährigen hatten bereits Zigaretten ausprobiert. Nur in Nigeria waren es mit sieben Prozent noch weniger. In den USA haben hingegen bereits 44 Prozent der 15-Jährigen mindestens einmal geraucht. Auch Cannabis begannen die Kinder in Nigeria und Israel anders als in andern Ländern im Durchschnittsalter erst drei Jahre später, nämlich im Alter von 22 Jahren.

Eine Erkenntnis der Studie war, dass es in den Ländern mit den strengsten Anti-Drogen-Gesetzen nicht unbedingt den niedrigsten Drogenkonsum gibt.

News von

Please follow and like us: