Taschkent – Doping-Revolte im internationalen Fußball: Die Forderung von usbekischen und (natürlich) holländischen Kickern: legalize it!
 umfrage
Sollte Hasch von der Dopingliste gestrichen werden?
 Ja, das macht doch eh keinen Sportler besser
 Nein, Drogen haben im Sport nix zu suchen
 Mir egal, ich will Pizza
abstimmen ›
Neueste Meldungen ›
Mehr aus Fußball ›

Kein Witz: Die internationale Spielervereinigung Fifpro möchte Marihuana von der Dopingliste streichen lassen. Unterstützt wird die Initiative vor allem aus Usbekistan und der Niederlande.

Hintergrund: Die Fifa sperrte den usbekischen Nationalspieler Anzur Ismailov (23) für drei Monate. Nach einem WM-Qualifikationsspiel gegen Bahrain wurde THC im Blut des Abwehrmannes festgestellt – verboten!

Nun möchte die holländische Anti-Doping-Agentur Cannabis von der Dopingliste streichen lassen. Unterstützt wird sie dabei auch vom Oranje-Gesundheitsministerium.

Auf der Homepage der internationalen Spielervereingung Fifpro heißt es: “Dopingkontrollen sind im Sport fundamentaler Bestandteil. Weil Cannabis aber nichts mit Sport zu tun hat, gehört dieses auch nicht auf die Dopingliste. Dieses Argument soll aber nicht als Anreiz für Cannabis-Konsum gesehen werden.”

Demnach sei nicht erwiesen, dass bekiffte Sportler bessere Leistungen erbringen.

Was denkt ihr? Sollte Marihuana von der Dopingliste gestrichen werden? Diskutiert mit!

 

text von:http://www.express.de/

Please follow and like us: