Die tägliche Einnahme von Hanfsamen ist einer Gründe, warum die Menschen in dem chinesischen Dorf Bama Yao lange leben und das bei guter Gesundheit. Körperliche Leiden kommen bei den Dorfbewohnern kaum vor. Die Hanfsamen enthalten eine hohe Anzahl an Nährstoffen und Vitalstoffen. Diese Kombination aus Nähr- und Vitalstoffe, wirkt präventiv bei der Entstehung von Krankheiten und verlangsamt stark den Alterungsprozess. Egal in welchen Regionen der Welt die Menschen besonders alt und gesund sind, es gibt immer zwei Gemeinsamkeiten:

Die Umwelt ist fast gar nicht belastet mit Schadstoffen und die Menschen die dort leben ernähren sich gesund und vor allem vitalstoffreich durch rein natürliche und naturbelassene Lebensmitteln. In dem chinesischen Dorf kommt noch hinzu, dass die Menschen täglich Hanfsamen zu sich nehmen und das in höheren Mengen als irgendwo anders.

Hanfsamen bieten wichtige Nähr- und Vitalstoffe

Um dauerhaft Gesund Leben zu können, benötigt der menschliche Organismus eine Reihe an Mineral- und Vitalstoffen. Hier ist eine Aufzählung der lebensnotwendigen Nähr- und Vitalstoffe.

Eisen, Magnesium, Calcium, Kalium, Schwefel, optimales Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren, Vitamine A, B, C, D, E und eine Menge an Antioxidantien. Genau diese Nährstoffe und Vitamine sind in Hanfsamen in großen Mengen zu finden. Dank der hohen Menge an diesen Stoffen, gehören Hanfsamen und das daraus gewonnene Hanföl zu den „echten Superfoods“. Superfoods sind nur Lebensmittel, die über herausragende gesundheitsfördernde Eigenschaften verfügen.

Krebsprävention

Wenn man regelmäßig Hanfsamen isst, nimmt man konstant die besonders guten Fette Omega-3-Fettsäuren und Gamma-Linolensäure zu sich. Hinzu kommen noch sehr wirksame spezifische Antioxidantien, die nur in den Hanfsamen vorkommen. Diese spezifischen Antioxidantien unterstützen das Gehirn, stärken das Herz und senken stark das Risiko an Krebs zu erkranken.  Die Kombination der Inhaltsstoffe der Hanfsamen, wirken entgegen oxidativem Stress, also Schäden an den Zellen durch freie Radikale. Oxidativer Stress ist einer der Hauptursachen für viele Krankheiten wie Arthritis, Herzproblemen, Rheuma und vor allem Krebs. Die Schäden an den Zellwänden können unter anderem zu Krebserkrankungen, Demenz und Herz-Kreislauf-Problemen führen.

Bekämpfung von Entzündungen

Chronische Entzündungen führen oftmals zu weiteren Erkrankungen wie Diabetes, Herzproblemen und Krebs. Hanfsamen bekämpfen nachweislich Entzündungen. Dafür sorgt die in Hanfsamen vorhandene Gamma-Linolensäure. Diese Säure hemmt stark die Ausschüttung von Stoffen im Körper die Entzündungen fördern. Die Gamma-Linolensäure ist zudem der Ausgangsstoff für Prostaglandin. Dieser Stoff reguliert im Körper verschiedene Prozesse wie zum Beispiel Fieber und Entzündungen.

Quelle: http://www.bewusste-ernährung.net/

Please follow and like us: