Hanf ist von seinem Potential her perfekt zur Erzeugung von Biomasse bzw. erneuerbarer Energie geeignet. Durch das schnelle Wachstum der Pflanze wird extrem viel Photosynthese betrieben und enorm viel Kohlendioxid (CO2, Treibhausgas) und Wasser (H2O) in Sauerstoff (O2) und Biomasse umgewandelt. Außerdem werden für den Anbau von Hanf keine Düngemittel und Pestizide benötigt. In unserem Hanflabyrinth wird veranschaulicht, wie Hanf bei der Verbesserung des Bodens helfen kann. Und dass es da noch ein Dutzend weiterer guter Gründe gibt, warum Hanf ein „Umweltthema“ ist,

Please follow and like us: