Zutaten: 1 Liter (ca. 1,2 kg) Braumalz (Gerstenmalz), ca. 1 kg Honig, 50-100 g weibliche Hanfblüten, obergärige Hefe (getrocknet ca. 5 g), 20 Liter Wasser

Vermische den Honig mit 2 Liter Wasser und gib die Hanfblüten dazu. Dann alles erhitzen und ein paar Minuten kochen. Dann gibst Du diese Mischung in einen sterilisierten Braubottich und gibst das verflüssigte Malz dazu. Umrühren und mit Wasser auf ca. 22 Liter auffüllen. Dann die Hefe aufstreuen. Das angesetzte Gebräu muß wegen der obergärigen Hefe an einem warmen Ort (20°-25°C) bleiben.
Nach 4-5 Tagen ist die Hauptgärung abgeschlossen und geht in die Nachgärung über.
Die Hefe setzt sich langsam ab und bildet einen Bodensatz.
Jetzt kannst Du das Gebräu in Flaschen füllen und in jede Flasche (0,7 l) (zwecks weiterer Nachgärung) einen gehäuften Teelöffel braunen Zucker dazu geben. Das Bier schmeckt am besten, wenn Du es für zwei bis drei Monate im Keller lagerst.

Please follow and like us: