Growshop

Hanfsamen zu säen ist in Deutschland ist für Privatpersonen verboten. Damit ist natürlich auch die Aufzucht von Hanfpflanzen nicht erlaubt. Einige Institutionen ziehen die Hanfpflanze für wissenschaftliche Zwecke und zur Herstellung von Medikamenten, was aber genau überprüft wird.

Trotzdem ziehen sich einige Personen ihren Hanf auf dem Balkon in Blumentöpfen. Der große Teil der Samen von der Cannabispflanze kommt von den Niederlanden, wo der Besitz legal ist. Auf einigen Internetseiten bieten Shops die Samen verschiedener Hanfsorten an, die bestellt werden können. Diese Shops bieten auch den Anfängern einen besonderen Service an und zwar den Growshop. Dieser Bereich eines Onlineshops gibt Tipps und Rat zur richtigen Aufzucht von Hanfpflanzen.

Growshops bieten jegliches Zubehör für den Pflanzenanbau

Wer Hanf anbauen möchte, kann sich im Growshop nicht nur genau informieren, sondern auch Zubehörteile kaufen, die für eine Hanfzucht benötigt werden. Da kann sich ein Interessent zum Beispiel über die Erde und den Dünger für Hanfpflanzen informieren und auch gleich bestellen. Dann werden noch die sogenannten Growzelte angeboten, die es in verschiedenen Größen gibt. Mit diesen Zelten können die Pflanzen abgedeckt werden, sodass kein übermäßiger Geruch nach außen dringt. Natürlich werden diese Zelte auch belüftet und mit Licht versorgt, das man alles als Zubehör kaufen kann. Erde, Dünger und auch die Töpfe sowie Untersetzer und sogar Tische kann sich ein Interessent bestellen.

Die Aufzucht von Hanf im Growzelt ist natürlich nicht ganz so einfach, denn es gehört noch einiges an Technik dazu. Die Luft- und Klimatechnik ist genauso wichtig, wie das richtige Lichtsystem. Alles muss auch ständig überwacht werden, wozu eine besondere Messtechnik verwendet werden muss. Alle diese Geräte können aus einem Growshop bezogen werden. Tipps und Ratschläge gibt es auch für das Messen und Regulieren des Klimas in Zelt.

Please follow and like us: