In der Wohnung eines Pärchens aus dem Raum Hassfurt haben Drogenfahnder eine professionelle Aufzuchtanlage für Cannabis-Pflanzen sichergestellt.

Das aus einer Steigerwaldgemeinde stammende Paar war den Beamten zunächst beim Besuch eines Reggae-Konzertes zum Todestag von Bob Marley in Neumarkt in der Oberpfalz  aufgefallen. Die Polizisten entschlossen sich zu einer Kontrolle des 33-Jährigen und seiner fünf Jahre jüngeren Begleiterin.

 Dabei stellten sie bei den Verdächtigen zuerst einen Joint und eine Kleinstmenge an Marihuana sicher. Da nicht auszuschließen war, dass sich in der Wohnung des Paares noch weitere Betäubungsmittel befanden, schauten sich später auch etwas genauer in der Wohnung der Beiden um.

Hier wurden die Ermittler schließlich fündig. Nachdem sie bereits auf dem Wohnzimmertisch ein Döschen mit einen Gramm Marihuana fanden, stießen sie, hinter einer Schrankwand versteckt, auf eine komplette, fachmännisch eingerichtete Aufzuchtanlage. In dieser befanden sich zwölf etwa 50 bis 80 Zentimeter hohe Cannabispflanzen, diverse Düngemittel und weitere Rauschgiftutensilien. Versehen war die ganze Anlage mit einer zeitschaltuhrgesteuerten Beleuchtungsanlage. Zudem förderten die Beamten weitere 90 Gramm Marihuana zu Tage.  

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen die Beiden werden jetzt Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz erstattet. Die Ermittlungen dauern an.

Please follow and like us: