Spinnmilben sind ein weltweites Problem in der Cannabiszucht. Die kleinen Tierchen sind in der Lage sich rasend schnell zu vermehren und sind resistent gegen eine große Anzahl chemischer Bekämpfungsmittel. Sowohl als Nymphe- als auch als erwachsene Milben verursacht dieser Schädling, Schaden an den Pflanzen, in dem sie sich von den Pflanzensäften ernähren. Spinnmilben halten sich meist an der Unterseite der Blätter auf, wo sie die Blattzellen anstechen und leersaugen. Die ersten sichtbaren Anzeichen für einen Spinnmilbenbefall sind gelb/weiße Punkte auf den Blättern. Bei zunehmendem Schaden wird die ganze Pflanze gelb und stirbt letztendlich ab.

Weiterlesen

Please follow and like us: