Hanfkultur.com wir Informieren

Hier erfahrt ihr alles rund um das Thema Hanf

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 32)

Hanföl gegen Entzündung – Studien zeigen Vorteile von CBD als entzündungshemmendes Mittel

Forschungsergebnisse zeigen, dass Cannabinoide die Entzündung stoppen können, indem sie CB2-Rezeptoren aktivieren, die im Endocannabinoidsystem gefunden werden. Vor einigen Jahren zeigte eine Studie, in der die Entzündungswerte bei Menschen verglichen wurden, die Marihuana rauchten, und bei Personen, die nie geraucht hatten, dass Marihuana-Raucher niedrigere Entzündungswerte haben könnten. In der erwähnten Studie wurden Daten von 9.000 Personen untersucht, die den Einfluss von Marihuana auf die Konzentration von C-reaktivem Protein (CRP) untersuchten, einem Marker für Entzündungen, der häufig mit einem erhöhten Risiko für Herzerkrankungen einhergeht. Es scheint, dass Hanföl für Entzündungen eine gute Behandlungsmöglichkeit für viele Leiden sein kann.
Chronische Entzündungen spielen auch bei Autoimmunerkrankungen wie Arthritis, Lupus, Colitis oder Multipler Sklerose eine Rolle. Forscher wollten sehen, ob die aktiven Bestandteile in Marihuana die CRP-Spiegel senken und Entzündungen reduzieren können. 12% der Studienteilnehmer sagten, sie hätten kürzlich Marihuana geraucht. Forscher fanden heraus, dass Menschen, die in den letzten 30 Tagen geraucht hatten, niedrigere Mengen an C-reaktivem Protein hatten als diejenigen, die nie Marihuana geraucht hatten.

 

Weiterlesen

Please follow and like us:

Indica vs. Sativa: Der Ultimative Leitfaden 2017

Cannabis gibt es schon seit Tausenden von Jahren.

Doch heute herrscht immer noch Unsicherheit darüber, welche Typen was machen.

Haben Sie sich jemals gefragt, warum manche Menschen die Ganzkörperentspannung durch Cannabis erfahren, während andere sich erhoben und mental stimuliert fühlen?

Es gibt zwei bekannte Arten von Marihuana, Cannabis Sativa und Cannabis Indica, von denen jede ihre eigenen Eigenschaften und Wirkungen hat.

Oder so dachten wir.

Eine einfache Google-Suche von “Indica vs Sativa” wird Ihnen 467.000 Ergebnisse liefern.

Aber diese Links werden Ihnen nur die gleichen Unterschiede zwischen einer Indica und Sativa geben, die im gesamten Internet zu finden sind, wie Pflanzengröße und Blütezeit.

Für jemanden, der sich für medizinischen Cannabis  interessiert, gibt es keine Ressource, die Ihnen alles gibt, was Sie in der Indica vs. Sativa-Debatte wissen müssen.

Bis jetzt.

In diesem Leitfaden mit Inhalten aus medizinischen Zeitschriften, die in eine leicht verständliche Sprache umgewandelt wurden, lernen Sie Folgendes:

  • Wie man den Unterschied zwischen Indica und Sativa erkennt
  • Medizinische Vorteile von Cannabis und was macht es Medizin
  • Was gibt Cannabis seinen Geschmack und Geruch
  • Und mehr

 

Weiterlesen

Please follow and like us:

Medizinisches Marihuana gegen Angststörungen

cannabinoid receptorenBis heute ist das häufigste gesuchte natürliche Heilmittel für Angststörungen. Medizinisches Marihuana kann hierbei die richtige Wahl sein. Während es bei Behandlung für eine Reihe von Krankheiten bereits zum Einsatz kommt, werden die Auswirkungen bei Angststörungen noch erforscht.

Angststörungen

Angst manifestiert sich in einer Reihe von verschiedenen Erkrankungen. Gemeinsame Formen sind Phobien, soziale Angst, posttraumatische Belastungsstörung und Zwangsstörungen. Alle Formen von Angststörungen neigen dazu, die gleichen Symptome zu zeigen, einschließlich übertriebener Sorgen, Panik und Gefühle von Nervosität. Diese Art von Angst geht über die Standard-Sorgen, dass die meisten Menschen von Zeit zu Zeit begegnen. Angststörungen wirken sich auf die Lebensqualität aus und stören ihre Funktionsfähigkeit.

Weiterlesen

Please follow and like us:

Hanfpflanzen Schädlinge und ihre Bekämpfung

Hier die schlimmsten und am meisten verbreiteten Schädlinge die eine Hanfpflanze befallen können

 

Weiterlesen

Please follow and like us:

Kiffen gegen Aggressione

 

Kiffen gegen Aggressionen

Kiffen beugt vor!

Die wenigsten Kiffer sind im Rausch Aggressiv, Kiffen gegen Aggressionen beugt also bei vielen das Krankenhaus oder den Knast vor.

Vor allem Männlich jugendliche haben ein gesteigertes Aggressionsverhalten, welches sie offensichtlich in Kombination mit Alkohol nicht in den Griff haben. Es gibt allerdings auch manch einen, der nicht getrunken, sondern einen Joint geraucht hat und dabei steht’s friedlich blieb. Durchaus kann man beim Kiffen etwas übertreiben. Das ist aber im Verhältnis nur ein kleines Problem, was meist bis zum nächsten Tag wieder ausgestanden ist, ohne dass andere Mitmenschen darunter leiden mussten.

Gerade Alkohol lässt manche Menschen mit Aggressionen besonders schnell auf Rot und Tunnelblick schalten. Manche Kneipe oder Diskothek, sind meist schon bekannt für Schlägereien, im gegensatz dazu, gibt es keine Coffeeshop, dem solch einen Ruf vorauseilt. Solange einem nicht die Polizei auf den Fersen sitzt, kann kiffen bei Aggressionskranken also eine Lösung sein.

Weiterlesen

Please follow and like us:
Ältere Beiträge

Genießen Sie diesen Blog? Bitte verbreiten Sie unser Worte:)