DAS MAGAZIN. Lange schon sind Mitglieder der Linken oder der Grünen Partei dafür, den Cannabiskonsum zu legalisieren. Nun stehen wir kurz davor, dass jeder Berliner bis zu 15 Gramm bei sich haben darf. In wenigen Tagen wird Katrin Lompscher (Linke), die Verwaltungsvorschrift unterschreiben, die dies legal macht.

* Doch was ist Cannabis?

Cannabis wird aus den weiblichen Blättern und Blütenständen der Hanfpflanze gewonnen. Einer der Hauptbestandteile, der dich HIGH macht, nennt sich Tetrahydrocannabinol. Es wurde erstmals 1964 von Yehiel Gaoni und Raphael Mechoulam am Weizmann –  Institut für Wissenschaften in Israel isoliert. Es ist lipophil. Das bedeutet, dass es sich sehr gut in Öl und Fetten lösen lässt oder  selbst  auch Öle und Fette lösen kann.

* Wirkung des Cannabis

Eine wichtige Rolle spielt vor allem das Cannabidiol (CBD), da es die Wirkung von THC unterbindet. Drogenhanfzüchter bemühen sich daher den CBD – Gehalt gering zu halten. Außerdem wirkt es angstlösend und schmerzhemmend. Cannabinol (CBN) wirkt leicht psychoaktiv,  vor allem wirkt es augeninnendrucksenkend und darüber hinaus antibiotisch und beruhigend. Cannabichromen (CBC) unterstützt die schmerzhemmende Wirkung des THC und wirkt beruhigend. Es befinden sich ätherische Öle in den Blättern und in den Samen sind Lignane enthalten, die Allergien hemmen.

In Deutschland wird Weed, Gras, Güff, Green, Mary Jane usw. als Joint, in Pfeifen oder in Bong‘ s geraucht. Nachdem Konsum tritt nach längerer oder kürzerer Zeit der Rausch ein. Man kann sagen die Wahrnehmung wird intensiviert. Und da ist schon der erste Punkt, der gefährlich werden kann.

* Einige negative Eigenschaften

* Geraucht werden sollte nicht, wenn man in einer schweren Depression oder ähnlichem steckt.  Da der psychische Zustand, den man vor dem Konsumieren hat extrem verstärkt werden kann.
* Es sollte nicht vergessen werden, dass sich beim Rauchen genauso Krebserregende Stoffe bilden, wie beim normalen Zigarettenkonsum.
* Sowie auch zu Zigaretten, kann man nach regelmäßiger Einnahme psychische Abhängigkeit erlangen.

* Einige positive Eigenschaften

* Im Allgemeinen hat Cannabis aber eine sehr beruhigende Wirkung.
* Cannabis ist schmerzstillend
* Es inspririert kreative Menschen

* Man erlebt intensiver

Berlin ist nun die einzige Stadt Deutschlands, in der sich “KIFFER” nun “Frei” fühlen dürfen. Vielleicht erleben wir den nächsten 1. Mai dann auch friedlicher. Lassen wir uns überraschen.

Quelle: berlin.kukksi.de

Please follow and like us: