Klubmitglieder des “Cannabis Social Club” können ab sofort Cannabispflanzen anbauen und nach der Ernte in geringen Mengen legal konsumieren, solange der Ertrag nicht über der Eigenbedarfsgrenze liegt. Auch erlernen wie man Cannabispflanzen anbaut und therapeutisch nutzt, kann man auf dem Klubgelände.

Der Verein gilt als “gemeinnütziger Verein”. Für die Mitgliedschaft muss man volljährig sein. Eine besondere Regel der Regierung ist es, dass die Klubmitglieder der Polizeibehörde Auskünfte über sich geben.

Das Gelände hat zur Auflage, dass es durch eine Alarmanlage gegen Diebstahl gesichert wird. Die Organisatoren des Klubs wollen damit die Kriminalität Abhängiger eindämmen. Falls der Ertrag über die Eigenbedarfsgrenze der jeweiligen Mitglieder hinausgeht, wird er an Schmerz-Patienten gespendet.

Quelle: shortnews.de

Please follow and like us: