cannabismadikament Was wie die Einführung der in Holland bekannten Coffeeshops in Deutschland anmutet, ist eine reine medizinische Entscheidung. Bald sollen Cannabis Medikamente und Arzneien bei Apotheken per Rezept vom Arzt geben. Damit wird vielen Menschen mit chronischen Schmerzen und anderen Leiden geholfen. Dazu bedarf es noch der Novellierung des Betäubungsmittelgesetzes, den die Regierung angehen will.

Schon bald könnte die Hanfpflanze in der deutschen Medizin Einzug erhalten. Nachweislich lindert das aus der Cannabispflanze gewonnene Wirkstoff THC auch große Schmerzen. Damit wird ein Tabuthema durchbrochen, von dem viele unheilbar Kranke mit chronischen Schmerzen profitieren werden. Besonders gut lassen sich die Symptome von Krebs und Multiple Sklerose behandeln.

Bislang war es in Deutschland kaum möglich, an Cannabis Medikamente zu gelangen. Im gesamten Bundesgebiet ist es aktuell lediglich 40 Patienten erlaubt, diese Betäubungsmittel legal aus der Apotheke zu beziehen, so die Arbeitsgemeinschaft ? Cannabis als Medizin? (ACM). Unter der deutschen Bevölkerung genießt die als Droge verbotene Substanz eine hohe Akzeptanz, wenn diese als Medikament genutzt wird. So befürworten aktuell 75 Prozent der Deutschen den verschreibungspflichtigen Einsatz von Cannabis als Medikament.

Please follow and like us: